Die Renate und Karlheinz Schmidt-Stiftung - Stiftung für naturwissenschaftliche Grundlagenforschung wurde 2007 von den Eheleuten Renate und Dr. Karlheinz Schmidt errichtet


Förderschwerpunkte:

Zweck der Stiftung ist die Förderung hervorragender Grundlagenforschung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Universitäten und öffentlichen Forschungsinstituten auf den Gebieten Chemie, Physik und Biologie, insbesondere in den Fällen, in denen aus formalen, gegebenenfalls auch aus finanziellen Gründen Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln nicht möglich sind. Bevorzugt sollen solche Wissenschaftler gefördert werden, die sich um Brückenschläge zwischen den Fachdisziplinen und um die Überwindung nationaler Grenzen bemühen.

Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Unterstützung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Forschungsvorhaben, Vergabe von Forschungsaufträgen, Gewährung von Stipendien, Verleihung von Preisen und Auszeichnungen.


Stiftungsvermögen:

ca. 115.000 Euro


Antragstellung:

Die Stiftung ist operativ tätig, d. h. sie ist eine konzeptionell arbeitende Einrichtung, welche bei allen Projekten von der Idee bis zu deren Umsetzung gestalterisch und organistorisch mitwirkt. Die Fördermittel werden ausschließlich auf Vorschlag der Deutschen Forschungsgemeinschaft vergeben. Anträge auf Förderung werden deshalb nicht entgegengenommen.


Jutta Rüdel

Jutta Rüdel

Stiftungsmanagerin
T: (0201) 8401-163
F: (0201) 8401-255

E-Mail senden